#2019 · 07. Juli 2019
Das hier ist für alle Menschen, die sich vor ihrer globalen Verantwortung drücken möchten: Verantwortung wird im Duden folgendermaßen beschrieben: "Mit einer bestimmen Aufgabe, einer bestimmten Stellung verbundene Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass (innerhalb eines bestimmten Rahmens) alles einen möglichst guten Verlauf nimmt, das jeweils Notwendige und Richtige getan wird und möglichst kein Schaden entsteht" Diese Verantwortung tragen auf der Welt wir. Du und ich, deine Eltern,...
#2019 · 01. Juli 2019
2012 ist bereits von der Apokalypse ausgegangen worden, super Material für einen Film, doch nichts passierte. 2050 sieht das ziemlich sicher anders aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dann bestimmt nicht mehr so nett auf der Erde ist, die ist doch ziemlich hoch, aber das Ende der Menschheit? Irgendwie weiß ich, in meinem rationalen Wissenschaftler - Herz, dass das stimmen kann und wahrscheinlich ist. Ich möchte das aber nicht hören. Wie soll man denn damit umgehen? Klar, wir sterben alle...
#2019 · 13. Juni 2019
Dafür hab ich keine Zeit. Wie oft ich mich diesen Satz im Geiste sagen höre oder ihn laut ausspreche. Ich hab doch noch x, y, z zu tun und das ist so anstrengend und herausfordernd. Man könnte meinen ich bin busy. 24/7 voll dabei. Nö. Ich habe viel zu tun, aber in einem noch ertragbaren Ausmaß. Ich schreibe meine Bachelorarbeit, aber nur von 9 - 16/17 Uhr. Ich arbeite als Kursleiterin, aber auch immer nur abends ein oder 1 1/2 Stunden. Die Zeit dazwischen fülle ich mit ... ? Ja womit denn...
#nachhaltigleben · 13. Mai 2019
Online bestellen. Das kann ja eigentlich gar nicht nachhaltig sein. Wird ja mit dem Auto gebracht. Ist das wirklich so? Wie immer ist die Antwort nicht ja oder nein, sondern jein. 1) Man spart Plastik, wenn man online lose trockene Nahrungsmittel bestellt, falls kein Unverpackt in der Nähe ist. 2) Supermärkte und Co. lassen sich ja auch beliefern. Mit dem Flugzeug, Auto oder Schiff, teilweise um den halben Globus. (Stichwort: saisonal und regional kaufen ist so enorm wichtig). Die Folge:...
#Bücher · 13. Mai 2019
"Eine Gesellschaft, die der Wirtschaft alle Freiheit einräumt und dabei ihre eigenen Bedürfnisse vernachlässigt, gefährdet sich selbst." (Friedrich Wegenstein) Die Konsumgesellschaft wird durch die Wirtschaft angetrieben. Konsum wird uns als Fortschritt verkauft und das Wachstum des Konsums wird stetig angetrieben, mit allen Mitteln. So, wie die Konsumgesellschaft momentan ist, egoistisch und rücksichtslos, so werden wir keine Klimaziele erfüllen und so wird auch die Eroberung der Meere...
#2019 · 03. Mai 2019
Heute ist Freitag der 3. Mai. Ein ganz normaler Freitag und doch gab es heute morgen einen Auslöser, der mich zum Schreiben bewegt hat. In meinem Beitrag vom 12.April habe ich geschrieben, dass ich dieses "jeden Freitag zu Demos gehen" etwas trotzig finde. Das Feedback kam dann heute per Mail: Ich fände Fridays for future allgemein trotzig und würde damit Gretas Ansatz ablehnen. Ist das so? Lehne ich das ab? Ich glaube eher nicht und ich denke auch, dass das in meinem Beitrag eigentlich gut...
#2019 · 25. April 2019
Seit einigen Jahren nehme auch ich den Pollenflug gesundheitlich wahr. Ich habe Glück und fühle mich oft nur ein bisschen matschig. Doch leider wird es von Jahr zu Jahr schlimmer und diesen Frühling habe ich das erste Mal richtig nervige Beschwerden. Ok die Nase läuft, das ist ja klar, niesen muss ich auch oft, aber am unangenehmsten sind meine Augen. Die jucken total und brennen! Schreckliches Gefühl, das einige sicher auch kennen! Doch was nun? Die Stofftaschentücher hab ich schon mal...
#2019 · 14. April 2019
Ich lebe jetzt seit über einem halben Jahr zu 100% vegan und das hat nicht nur Auswirkungen auf meine Ernährung, sondern vor allem auf meine sozialen Beziehungen. Es ist eigentlich unfassbar, wie stark sich diese Ernährungsform auf mein soziales Umfeld ausgewirkt hat. Ich meine ich esse einfach nur anders als davor, doch dadurch, dass ich das ganz bewusst mache und nicht durch eine Allergie von Lebensmitteln abgerückt bin, hat das schon starke Auswirkungen auf mein Umfeld. Ein paar...
#2019 · 12. April 2019
Am 26.04 steht wieder etwas an: die fridays for future Demo in Karlsruhe. Hingehen oder lieber Bachelorarbeit schreiben? Das ist die Frage... In einer Doku habe ich dazu den ganz passenden Begriff "Öko - Frust" gehört und ja, ich kenne das zu gut. Egal auf wie viele Dinge man achtet, man könnte immer noch etwas besser machen, nichts ist gut genug. Das war ja auch so ein bisschen Thema meines letzten Beitrags. Worum es mir heute geht ist das, was ich als "fff - Dilemma" bezeichne und dreht...
#2019 · 01. April 2019
Person 1 lebt nachhaltig, bezeichnet sich selbst als nachhaltig und fliegt dann aber in den Urlaub nach Thailand, um Land und Leute kennenzulernen. Ist das ok? Manche sagen ja, manche sagen nein, auf jeden Fall wird sich Person 1 etwas anhören dürfen, dass das ja aber nicht so nachhaltig sei und dass das ja so 0,0 zum nachhaltigen Leben passen würde... Person 2 lebt nicht so nachhaltig. Sie isst viele tierische Produkte und achtet beim Einkauf auch eher auf den günstigen Preis und nicht auf...

Mehr anzeigen